Latest News

Meine Inline-Skating Touren

Mit Werner Pölking und Günter Freese.

3.000 Teilnehmern über 92 km auf Inline-Skates – die ‘Weser-Inline-Tour’ am 1. September 2002! Anknüpfend an die Weser-Inline-Tour 2001 findet auch dieses Jahr das Party- und Funsport Großevent in Norddeutschland statt: die Weser-Inline-Tour 2002 (WIT). Diese europaweit einmalige Veranstaltung verbindet Bremerhaven mit Bremen, frei nach dem Slogen ‘Zwei Städte, ein Land’. In 7 Etappen von gesamt 92 km Länge, geht es auf abgesperrten, öffentlichen Straßen durch die landschaftlich sehr reizvolle Wesermarsch. An den Etappenstops erhalten die Teilnehmer alle für sie wichtigen Informationen, bzw. kann sich nachgemeldet werden.  Für die Verpflegung der Teilnehmer ist mit Lunchpaketen, Nudeln, Obst etc. ebenfalls gesorgt. Die Veranstaltung ist kein Rennen, sondern ein wirkliches Happening und damit für jeden Inline-Skater, ganz gleich welchen Alters, geeignet. Wer zwischendurch nicht mehr kann oder eine Etappe pausieren möchte, der nutzt den begleitenden Busshuttleservice oder lässt sich von Massageteams verwöhnen. Für alle die kurz vor dem Finale in Bremen noch fit genug sind, besteht die Möglichkeit die vorletzte Etappe als Rennen zu gestalten. Ziel ist das Betriebsgelände von DPD im GVZ. Start der WIT 2002 ist das Schaufenster im Fischereihafen von Bremerhaven. Nach der Fährüberfahrt Bremerhaven/Blexen, skatete das Teilnehmerfeld – normalerweise mit Rückenwind – über Nordenham, Rodenkirchen bis Brake – und weiter, immer der Stadt Bremen entgegen. Entlang geht’s an sich windenden Deichen, vorbei an grünen Wiesen mit windschiefen Bäumen, durch beschauliche Dörfer bis mitten hinein ins Herzen Bremens – direkt auf den Domshof.

Fläming Skate Lukenwalde 2003

Unser Hotel in Lukenwalde

Die Piste ruft!
Streckeninfo!
Länge:94,59 kmBreite:3 m

Mit Werner Pölking.

Der superglatte Asphalt ist wie geschaffen fürs Skaten. Kein Wunder – wurde die Bahn doch extra für den Freizeitsport auf kleinen Rollen gebaut. Attraktiv ist die Flaeming-Skate aber auch für Radfahrer, Handbiker und Rollifahrer. Deshalb bei allem Fahrspaß: Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme nicht vergessen!

Anspruch einfach bis schwierig

Besonderheiten

Steigungen und Gefälle bei Ließen, Petkus, Wahlsdorf, zwischen Körbitz und Langenlipsdorf, zwischen Langenlipsdorf und Oehna sowie am Denkmalsberg Niedergörsdorf

Angeschlossene Orte

Luckenwalde, Kolzenburg, Neuhof, Werder, Kloster Zinna, Jüterbog, Niedergörsdorf, Dennewitz, Oehna, Langenlipsdorf, Körbitz, Welsickendorf, Wiepersdorf, Hohenseefeld, Niebendorf-Heinsdorf, Wahldorf, Petkus, Ließen, Holbeck, Jänickendorf

Sehenswertes

Kreisstadt Luckenwalde, Museen Kloster Zinna, historische Altstadt Jüterbog mit dem Kulturquartier Mönchenkloster, ehem. Militärflugplatz Altes Lager, Denkmäler der Napoleonischen Befreiungskriege bei Dennewitz, Hochzeitsmühle Dennewitz, Schloss und Park Wiepersdorf, Mühlen in Wahlsdorf und Petkus

Inliner Tour mit dem Inline-Skate-Team im Ski-Club Vechta 2005

Mit Werner Pölking.

Zu einer Vier-Städte-Tour“ (Startgebühr zehn Euro) lädt das Inline-Skate-Team im Ski-Club Vechta am 18. Juni 2005 ein. Start ist um 10 Uhr an der Gaststätte „Treffpunkt“, Oythe. Die 80 Kilometer lange Strecke führt von Vechta aus über Lohne, Steinfeld, Diepholz und Goldenstedt zurück nach Vechta, wo die Inliner gegen 17.30 Uhr wieder eintreffen sollen. Erfrischungspausen sind eingeplant. Ein Fahrzeug der Malteser und ein Transportwagen für Gepäck begleiten die Teilnehmer (Schutzausrüstung verpflichtend!).

Meine Motorräder und Touren

Motorrad-Tour

1996  Dänemark

Mit Maria u. Bernd Burwinkel.

Mein erstes Motorrad: YAMAHA VIRAGO XV 535

Leistung
34 PS (25 KW)
Drehmoment 46 Nm / 6000/

YAMAHA Virago XV 535

Motorrad-Tour

1997 Deutschland-Kyffhäuserland

Mit Maria u. Bernd Burwinkel.

Motorrad:Honda Transalp XL600VMotor V-Twin; 52° Zylinderwinkel ; 4-Takt Motor; 583 cm³
Leistung 37 kW (50 PS) 8000 min-1

HONDA Transalp XL 600 V-Twin

Motorrad Tour

2000 Italien-Gardasee
Motorrad: Yamaha XJ 900 S Diversion

Mit Werner Pölking

Motor
Hubraum: 892 ccm
Ventile: 2 pro Zylinder
Zylinder 4 – Reihenmotor
Kühlung: luftgekühlt
Antrieb
Schaltung: 5 Gänge
Antrieb: Kardanantrieb
Leistung 90 PS (66 KW) 

YAMAHA XJ 900 S Diversion
Tour Gargnano-Storo-Malcesine,der Tunnel ist für Motorräder inzwischen gesperrt!
Dolomiten
Ich als Bergsteiger!
Kleine Pause-Werner mit Banane!
Hinter uns der Gletscher!
Auffahrt Stilfser Joch 48 Kehren!
BMW R 1150 GS

Meine BMW 1150 GS Baujahr: 2000

BMW R 1150 GS

Hersteller: BMW
Verkaufsbezeichnung R 1150 GS
Produktionszeitraum 1999 bis 2003
Klasse Motorrad
Bauart Reiseenduro

Motordaten

luft-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor
Hubraum (cm³) 1130 cm³
Leistung (kW/PS) 62,5 / 85 bei 6750 min−1
Drehmoment (N m) 98 Nm bei Höchstgeschwindigkeit (km/h) 199 km/h (Solo)

Getriebe 6 Gänge
Antrieb Kardanantrieb

Meine Touren mit der GS:

2002 Italien Gardesee , Malcesine mit Werner Pölking, Bernd Burwinkel und Volker Leuchtenmüller.

2003 Deutschland Lukenenwalde + Inliner Tour Flaeming Skate: Streckeninfo Länge:94,59 kmBreite:3 m, mit Werner Pölking.

2004 Südfrankreich , Sisteron zurück über Italien,Lichtenstein u. Österreich, 4500 km in 7-Tagen! mit Werner Pölking.

2005 Deutschland  Thüringen (Oberhof) Tschechien (Karlsbad) mit Werner Pölking u.Volker Leuchtenmüller.

2008 Kroatien , Senj mit Werner Pölking

2009 Deutschland ,Eisenberg, Pfälzer Wald u. Frankreich mit Werner Pölking.

2010 Italien, Tramin mit Werner Pölking

2011 Österreich ,Saalbach-Hinterglemm und Fahrt auf den Großglockner mit Werner Pölking.

Werner und ich auf dem Col de la Bonette 2715 m hoher Gebirgspass !
Ich mit einem Verkäufer an der Strandpromenade von Nizza
Grand Canyon du Verdon (Verdonschlucht)
Unser Hotel in "Domaine de Fombeton 04200 Vaumeilh Frankreich"

Motorrad Tour

2012 Norwegen,

Tag 1 Skorping Dänemark (600km)

Tag 2 Skorping , Hirthals , Fähre (2h) nach Larvik , Skien (135km)

Tag 3 Skien nach Geilo (290 km)

Tag 4 Geilo nach Fjorde (300km)

Tag 5 Fjorde nach Nordfjordeid (120km)

Tag 6 Nordfjordeid nach Geirangerfjord !

Hier war meine Fahrt leider zu Ende.

Unfallschilderung

Ich,Benno Kröger und mein Mitfahrer Werner Pölking befuhren am 23.08.2012 die Rv60 Richtung Hellesylt (Geiranger), als ein schwedischer Touristen Bus, mit Kennzeichen:XZR-758 plötzlich anhielt um einen entgegenkommenden LKW vorbeizulassen.

Der schwedische Bus setzte im selben Moment mit erhöhter Geschwindigkeit zurück, dabei übersah er mich und schob mich mitsamt dem Motorrad zurück, bis ich zu Fall kam.

Das Motorrad fiel nach links ich nach rechts, der Bus fuhr trotzdem weiter und schob das Motorrad vor sich her ich lag schon unter dem Bus (Hinterradachse über mir) mein Mitfahrer Werner Pölking der hinter mir fuhr gab dem Busfahrer Zeichen durch hupen, blinken und winken die der Busfahrer aber nicht bemerkte.

Erst als der entgegenkommende LKW-Fahrer auf gleicher Höhe mit dem Busfahrer war und diesem Zeichen gab das dieser einen Unfall verursacht hatte hielt der Bus an.

Zu dem Zeitpunkt lag ich noch immer unter dem Bus, als dieser dann noch einmal vorwärts fuhr konnte ich mich trotz meiner schweren Verletzungen unter dem Bus befreien und lag dann auf dem Seitenstreifen der Fahrbahn.

Der Unfall ereignete sich um 10.15 UHR.

Bis zum eintreffen der Rettungskräfte verging ca. 1 Stunde.

Bis zu diesem Zeitpunkt lag ich unversorgt und mit starken Schmerzen am Straßenrand.Von seiten des Busfahrers kam während der ganzen Wartezeit keinerlei Erkundigungen um Hilfe oder Fragen zu meinem Zustand.

Wegen der großen Entfernung zum nächsten Krankenhaus wurde ein Helikopter angefordert, der mich mit Verdacht auf mehrere Knochenfrakturen ins Krankenhaus nach Ålesund geflogen hat.

Den Rest der Tour konnte ich leider nicht mehr mitmachen,da ich 1 Woche in Alesund im Krankenhaus lag.Rückkehr nach Hause mit Flugzeug von Alesund > Oslo > Kopenhagen nach Bremen.

Tag 7 Nordfjordeid Beitostolen (280km)

Tag 8 Beitostolen nach Oslo (220km)

Rückfahrt mit der Color Line nach Kiel

Triumph Tiger XC 800
Die Triumph hatte ich leider nur 5 Monate.Totalschaden durch einen Unfall mit einem schwedischen Reisebus!

Dreizylinder-Reihenmotor, vier Ventile/Zylinder, 70 kW (95 PS) bei 9300/min*, 79 Nm bei 7850/min*, 799 cm³, 

TRIUMPH Tiger XC 800
Die alte Stabkirche von Heddal in Notodden
Vik i Sogn
Unfallstelle Stranda
Tiger kaputt !
Der Helikopter der mich in das Krankenhaus geflogen hat.
Mein neues Motorrad für 6 Monate !

Motorrad Touren mit Triumph Tiger XC 800

Mit Werner Pölking

2013 Tschechien, Liberec (Reichenberg)

2014 Italien,Brixen, St. Leonhard

2017 Deutschland Bodensee,Kressbronn mit Touren in die Schweiz und Österreich

2018 Deutschland Lenggries mit Touren nach Österreich

TRIUMPH Tiger XC 800

Meine neue Honda AFRICA TWIN

Advanture Sports 2018

Hätte ich fast vergessen,mein Zweitmotorrad: BMW R 65 LS

Technische Daten (BMW R 65 LS, Typ 248)

Motor: Luftgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor, eine untenliegende Nockenwelle, zwei Ventile pro Zylinder, über Stoßstangen und Kipphebel betätigt, Hubraum 649,6 cm³, Leistung 37 kW (50 PS) bei 7.250/min
Kraftübertragung: Einscheiben-Trockenkupplung, Fünfganggetriebe, Kardanantrieb
Fahrwerk: Doppelschleifenrahmen aus Stahlrohr, Telegabel vorn, Ø 36 mm, Zweiarmschwinge mit zwei Federbeinen, Compound-Alu-Gussräder, Reifen 3.25 H 18 vorn, 4.00 H 18 hinten, Doppelscheibenbremse vorn, Ø 260 mm, Zweikolben-Festsattel, Simplex-Trommelbremse hinten, Ø 220 mm
Maße und Gewichte: Radstand 1.400 mm, Gewicht vollgetankt 208 kg
0-100 km/h: 6,6 s
Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

Der Rahmen ist neu lackiert,der Neuaufbau kann beginnen.
Einbau von Motor und Räder.
Habe fertig.
Fast fertig!

Und dann gibt es noch meine NSU-Quickly Baujahr:1954

WERBUNG NSU QUICKLY

Meine NSU Quickly Baujahr: 1954

Die NSU Quickly war eines der ersten „echten“ Mopeds der deutschen Nachkriegsgeschichte. Sie wurde erstmals 1953 zur Internationalen Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung präsentiert und markierte den Beginn der Massenmotorisierung im Zuge des Wirtschaftswunders.

Meine neue Honda CRF1000L Africa Twin Adventure Sports

Gekauft in der

– Bikerdiele Ocholt GmbH –

https://www.bikerdiele-ocholt.de

Besuchen Sie uns!

Sie erwartet eine große Auswahl an Bikes und individuelle Beratung.

MotorbauartReihe
Zylinderzahl2
Taktung4-Takt
Ventile pro Zylinder4
Kühlungflüssig
Hubraum998 ccm
Bohrung92 mm
Hub75,1 mm
Leistung95 PS
U/min bei Leistung7500 U/min
Drehmoment98 Nm
U/min bei Drehmoment6000 U/min
GemischaufbereitungEinspritzung
StarterElektro
KupplungMehrscheiben im Ölbad
ZündungTransistor
AntriebKette
GetriebeDoppelkupplungsgetriebe
Ganganzahl6

Artland Dragons “Kleine Stadt-Große Liebe!

07.09.2018
Dragons siegen im Testspiel-Derby

Vor 2033 Zuschauer landeten die Artland Dragons mit einem 82:80-Sieg gegen das easyCredit- BBL-Team von Rasta Vechta einen weiteren Testspielerfolg.

Topscorer der Artland Dragons mit 18 Punkten: Chase GriffinFotos: Christian Wüst

Neuer Live Stream

Das Spiel war nicht der einzige Test am gestrigen Abend. Unser neues Livestream-Team konnte sich schon vor dem ersten Punktspiel am 22.09. mit dem neuen Equipment vertraut machen und erste Erfahrungen mit der Produktion des Streams machen. “Wir freuen uns ein Team gefunden zu haben, dass in dieser Aufgabe aufgeht und sehr gute Arbeit leistet”, so Dragons Geschäftsführer Marius Kröger über das Steam-Team.

 

Erneuter Testsieg für ein VICTORIA eManufaktur Pedelec.

Erneuter Testsieg für ein VICTORIA eManufaktur Pedelec. In der aktuellen Ausgabe des RADtouren Magazins 5/18 fährt das VICTORIA eManufaktur 9.3 (Modell 2019) neben dem RADON Sunset Supreme Hybrid den Testsieg mit der Gesamtnote 1,3 ein.

Hier das Abschneiden aller Kandidaten im Überblick:

VICTORIA eManufaktur 9.3 (Note 1,3)
Fazit: Komfortabel, lifestylig und für viel Gepäck geeignet: Das eManufaktur 9.3 ist ein schicker Allrounder für Genießer jenseits sportlicher Ambitionen. Für 2.8 Tausender bekommt man sehr viel E-Bike fürs Geld.

Radon: Sunset Supreme Hybrid 2.799 Euro (Note 1,3)
Fazit: Das grundsolide konzipierte Radon Sunset Supreme Hybrid markiert – auch mit dem stärksten Motor – was in der 2.8er-Klasse an sportlichen, touren-orientierten E-Bikes möglich ist.

Velo de Ville: CEB 800 Life 2.778 Euro (Note 1,7)
Fazit: Das CEB Life 800 Premium kann vieles gut, außer schwere Packtaschen. In der City und auf Pendler-Kurzstrecke ist man mit dem gut ausgestatteten, komfortablen Tiefeinsteiger trotzdem gut beraten.

Univega: Geo Light B 2.799,99 Euro (Note 1,9)
Fazit: Schaf im Wolfspelz: Schickes Design zum guten Preis am robusten und komfortablen Allrounder. Schade: Als einziger bietet das E-Bike keine verlängerte Gewährleistung.

Poison: Chromat Pendix 2.799 Euro (Note 2,0)
Fazit: Gewicht, Wartungsarmut, Lackierung und Handling sprechen für das Poison. Weniger harmonisch: der Motor. Wer mit dem Nachlaufen zurechtkommt, erhält ein auch ohne Antrieb gut fahrbares sportliches E-Bike.

E-Punkt ausführliche Beratung !

E-Bike Berater – Alles zum Thema elektrisch Radfahren

Warum ein Fahrrad mit Motorunterstützung?
Was ist ein E-Bike und wie schnell kann man damit fahren?
Ab wann benötigt man ein Nummernschild für das E-Bike?
Welche Antriebe gibt es bei E-Bikes?
Wann muss man den Akku am E-Bike nachladen?

Wo kann man sein E-Bike aufladen?
Was ist beim Kauf eines E-Bikes hinsichtlich der Ausstattung zu beachten?
Welches E-Bike passt zu mir? – Die E-Bike Typen
Weitere häufige Fragen

Warum ein Fahrrad mit Motorunterstützung?

Du hast den Stress mit dem Auto in der Stadt satt? Mit dem Rad auf die Arbeit und dort dann verschwitzt und abgehetzt ankommen ist aber keine Option? Oder du willst das Rad nutzen um zum Beispiel nach einer Verletzung wieder fit zu werden? Du begrüßt etwas Aufstiegshilfe um den Spaß bergab in vollen Zügen zu genießen, aber in deiner Region sind Lifte Mangelware? Für ein E-Bike sprechen viele persönliche Gründe. Und nicht zuletzt erlaubt ein E-Bike komfortable Mobilität, die preiswert im Unterhalt und dabei deutlich umweltverträglich ist. Gerade in den letzten Jahren sind E-Bikes in Deutschland und den Niederlanden, den klassischen Alltagsrad-Nationen, sehr beliebt geworden und auch bekannt unter dem Namen Pedelecs – Pedal Electric Cycles.

Der E-Bike Trend verbreitet sich weiter in ganz Europa und mit immer mehr Herstellern und Modellen auf dem Markt werden E-Bikes in vielen Bereichen zu einer immer beliebteren Alternativen zum regulären Fahrrad. Mit Leichtigkeit bist du unterwegs und kannst jederzeit selbst entscheiden, wie viel Zusatzunterstützung du vom Motor möchtest. Es ist, als wäre der Rückenwind schon eingebaut.
Was ist ein E-Bike und wie schnell kann man damit fahren?

E-Bikes haben einen Elektromotor, gespeist von einem Li-Ionen Akku und während der Fahrt kontrollierbar mittels eines Displays am Lenker. Die maximale Motorunterstützung für E-Bikes beträgt 250 Watt bis zu einer Geschwindigkeit von 25km/h. Damit gelten sie rechtlich weiterhin als Fahrrad. Selbstverständlich kann mit einem E-Bike auch schneller als 25km/h gefahren werden. Ab dieser Geschwindigkeit unterstützt der Motor aber nicht mehr mit. Eine Unterstützung durch den Motor bekommt der Fahrer aber nur, wenn er selbst aktiv wird und in die Pedale tritt. Daher der Name Pedelec. Beim Rollen-Lassen greift der E-Bike Antrieb nicht ein, bei Betätigung der Bremsen wird er sogar automatisch abgeschaltet. Etliche E-Bikes bieten aber einen Starthilfe-Modus, der es erlaubt, aus Motorkraft bis 6 km/h zu beschleunigen ohne treten zu müssen. Sehr nützlich beim Anfahren am Berg oder wenn das Rad schwer beladen ist.
Ab wann benötigt man ein Nummernschild für das E-Bike?

Ab 250 Watt E-Motorleistung
25 km/h motorunterstützter Geschwindigkeit

Einige Hersteller bieten neben den populären E-Bikes oder Pedelecs auch Räder mit stärkerer Motorleistung an, sogenannte S-Pedelecs. Wichtig zu wissen ist, dass E-Bikes mit mehr als 250 Watt und 25km/h motorunterstützter Geschwindigkeit rechtlich als Krafträder gelten und sowohl ein Nummernschild als auch einen Helm und eine spezielle Versicherung erfordern. In der Regel muss mit den S-Pedelcs auf der normalen Fahrspur gefahren werden. Aber auch E-Bikes bis 25km/h Unterstützung, die als Fahrräder gelten, empfiehlt sich selbstverständlich sowohl Helm als auch eine gute Beleuchtung und Klingel.

Scroll to top