Latest News

Meine Motorräder und Touren

Motorrad-Tour

1996  Dänemark

Mit Maria u. Bernd Burwinkel.

Mein erstes Motorrad: YAMAHA VIRAGO XV 535

Leistung
34 PS (25 KW)
Drehmoment 46 Nm / 6000/

YAMAHA Virago XV 535

Motorrad-Tour

1997 Deutschland-Kyffhäuserland

Mit Maria u. Bernd Burwinkel.

Motorrad:Honda Transalp XL600VMotor V-Twin; 52° Zylinderwinkel ; 4-Takt Motor; 583 cm³
Leistung 37 kW (50 PS) 8000 min-1

HONDA Transalp XL 600 V-Twin

Motorrad Tour

2000 Italien-Gardasee
Motorrad: Yamaha XJ 900 S Diversion

Mit Werner Pölking

Motor
Hubraum: 892 ccm
Ventile: 2 pro Zylinder
Zylinder 4 – Reihenmotor
Kühlung: luftgekühlt
Antrieb
Schaltung: 5 Gänge
Antrieb: Kardanantrieb
Leistung 90 PS (66 KW) 

YAMAHA XJ 900 S Diversion
Tour Gargnano-Storo-Malcesine,der Tunnel ist für Motorräder inzwischen gesperrt!
Dolomiten
Ich als Bergsteiger!
Kleine Pause-Werner mit Banane!
Hinter uns der Gletscher!
Auffahrt Stilfser Joch 48 Kehren!
BMW R 1150 GS

Meine BMW 1150 GS Baujahr: 2000

BMW R 1150 GS

Hersteller: BMW
Verkaufsbezeichnung R 1150 GS
Produktionszeitraum 1999 bis 2003
Klasse Motorrad
Bauart Reiseenduro

Motordaten

luft-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor
Hubraum (cm³) 1130 cm³
Leistung (kW/PS) 62,5 / 85 bei 6750 min−1
Drehmoment (N m) 98 Nm bei Höchstgeschwindigkeit (km/h) 199 km/h (Solo)

Getriebe 6 Gänge
Antrieb Kardanantrieb

Meine Touren mit der GS:

2002 Italien Gardesee , Malcesine mit Werner Pölking, Bernd Burwinkel und Volker Leuchtenmüller.

2003 Deutschland Lukenenwalde + Inliner Tour Flaeming Skate: Streckeninfo Länge:94,59 kmBreite:3 m, mit Werner Pölking.

2004 Südfrankreich , Sisteron zurück über Italien,Lichtenstein u. Österreich, 4500 km in 7-Tagen! mit Werner Pölking.

2005 Deutschland  Thüringen (Oberhof) Tschechien (Karlsbad) mit Werner Pölking u.Volker Leuchtenmüller.

2008 Kroatien , Senj mit Werner Pölking

2009 Deutschland ,Eisenberg, Pfälzer Wald u. Frankreich mit Werner Pölking.

2010 Italien, Tramin mit Werner Pölking

2011 Österreich ,Saalbach-Hinterglemm und Fahrt auf den Großglockner mit Werner Pölking.

Werner und ich auf dem Col de la Bonette 2715 m hoher Gebirgspass !
Ich mit einem Verkäufer an der Strandpromenade von Nizza
Grand Canyon du Verdon (Verdonschlucht)

Motorrad Tour

2012 Norwegen,

Tag 1 Skorping Dänemark (600km)

Tag 2 Skorping , Hirthals , Fähre (2h) nach Larvik , Skien (135km)

Tag 3 Skien nach Geilo (290 km)

Tag 4 Geilo nach Fjorde (300km)

Tag 5 Fjorde nach Nordfjordeid (120km)

Tag 6 Nordfjordeid nach Geirangerfjord !

Hier war meine Fahrt leider zu Ende.

Unfallschilderung

Ich,Benno Kröger und mein Mitfahrer Werner Pölking befuhren am 23.08.2012 die Rv60 Richtung Hellesylt (Geiranger), als ein schwedischer Touristen Bus, mit Kennzeichen:XZR-758 plötzlich anhielt um einen entgegenkommenden LKW vorbeizulassen.

Der schwedische Bus setzte im selben Moment mit erhöhter Geschwindigkeit zurück, dabei übersah er mich und schob mich mitsamt dem Motorrad zurück, bis ich zu Fall kam.

Das Motorrad fiel nach links ich nach rechts, der Bus fuhr trotzdem weiter und schob das Motorrad vor sich her ich lag schon unter dem Bus (Hinterradachse über mir) mein Mitfahrer Werner Pölking der hinter mir fuhr gab dem Busfahrer Zeichen durch hupen, blinken und winken die der Busfahrer aber nicht bemerkte.

Erst als der entgegenkommende LKW-Fahrer auf gleicher Höhe mit dem Busfahrer war und diesem Zeichen gab das dieser einen Unfall verursacht hatte hielt der Bus an.

Zu dem Zeitpunkt lag ich noch immer unter dem Bus, als dieser dann noch einmal vorwärts fuhr konnte ich mich trotz meiner schweren Verletzungen unter dem Bus befreien und lag dann auf dem Seitenstreifen der Fahrbahn.

Der Unfall ereignete sich um 10.15 UHR.

Bis zum eintreffen der Rettungskräfte verging ca. 1 Stunde.

Bis zu diesem Zeitpunkt lag ich unversorgt und mit starken Schmerzen am Straßenrand.Von seiten des Busfahrers kam während der ganzen Wartezeit keinerlei Erkundigungen um Hilfe oder Fragen zu meinem Zustand.

Wegen der großen Entfernung zum nächsten Krankenhaus wurde ein Helikopter angefordert, der mich mit Verdacht auf mehrere Knochenfrakturen ins Krankenhaus nach Ålesund geflogen hat.

Den Rest der Tour konnte ich leider nicht mehr mitmachen,da ich 1 Woche in Alesund im Krankenhaus lag.Rückkehr nach Hause mit Flugzeug von Alesund > Oslo > Kopenhagen nach Bremen.

Tag 7 Nordfjordeid Beitostolen (280km)

Tag 8 Beitostolen nach Oslo (220km)

Rückfahrt mit der Color Line nach Kiel

Triumph Tiger XC 800
Die Triumph hatte ich leider nur 5 Monate.Totalschaden durch einen Unfall mit einem schwedischen Reisebus!

Dreizylinder-Reihenmotor, vier Ventile/Zylinder, 70 kW (95 PS) bei 9300/min*, 79 Nm bei 7850/min*, 799 cm³, 

TRIUMPH Tiger XC 800
Die alte Stabkirche von Heddal in Notodden
Vik i Sogn
Unfallstelle Stranda
Tiger kaputt !
Der Helikopter der mich in das Krankenhaus geflogen hat.
Mein neues Motorrad für 6 Monate !

Motorrad Touren mit Triumph Tiger XC 800

Mit Werner Pölking

2013 Tschechien, Liberec (Reichenberg)

2014 Italien,Brixen, St. Leonhard

2017 Deutschland Bodensee,Kressbronn mit Touren in die Schweiz und Österreich

2018 Deutschland Lenggries mit Touren nach Österreich

TRIUMPH Tiger XC 800

Meine neue Honda AFRICA TWIN

Advanture Sports 2018

Hätte ich fast vergessen,mein Zweitmotorrad: BMW R 65 LS

Technische Daten (BMW R 65 LS, Typ 248)

Motor: Luftgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor, eine untenliegende Nockenwelle, zwei Ventile pro Zylinder, über Stoßstangen und Kipphebel betätigt, Hubraum 649,6 cm³, Leistung 37 kW (50 PS) bei 7.250/min
Kraftübertragung: Einscheiben-Trockenkupplung, Fünfganggetriebe, Kardanantrieb
Fahrwerk: Doppelschleifenrahmen aus Stahlrohr, Telegabel vorn, Ø 36 mm, Zweiarmschwinge mit zwei Federbeinen, Compound-Alu-Gussräder, Reifen 3.25 H 18 vorn, 4.00 H 18 hinten, Doppelscheibenbremse vorn, Ø 260 mm, Zweikolben-Festsattel, Simplex-Trommelbremse hinten, Ø 220 mm
Maße und Gewichte: Radstand 1.400 mm, Gewicht vollgetankt 208 kg
0-100 km/h: 6,6 s
Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

Der Rahmen ist neu lackiert,der Neuaufbau kann beginnen.
Einbau von Motor und Räder.
Habe fertig.
Fast fertig!

Und dann gibt es noch meine NSU-Quickly Baujahr:1954

WERBUNG NSU QUICKLY

Meine NSU Quickly Baujahr: 1954

Die NSU Quickly war eines der ersten „echten“ Mopeds der deutschen Nachkriegsgeschichte. Sie wurde erstmals 1953 zur Internationalen Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung präsentiert und markierte den Beginn der Massenmotorisierung im Zuge des Wirtschaftswunders.

Scroll to top